Die Bilder des Frühjahrs 2021   



Der Frühling startet im März mit nur wenigen schönen Tagen. Doch bei Sonnenschein tummeln sich bereits die ersten Insekten in den Blüten.
Auch die Iris gehört als Lilienblume zu den ersten Frühblühern, die zum Märzbeginn ihre Farbenpracht zeigen.
Die Schneeglöckchen blühen bereits seit Januar unermütlich. Immer wieder ein schöner Anblick.
Der Frühling begann mit vielen Wolken. Abends sah das manchmal schon schauerhaft aus. Foto: K.Rausch
Schneefall am 19.März sorgte nochmal für eine 3cm Schneedecke.
Frühling und Winter: Der Forsythiabusch im Schneekleid.
Ende März kommt der Frühling an der Frauenkirche in Schwung.
Winterharten Kakteen macht der Schnee ebenfalls nichts aus.
Ende März kommt der Frühling auch an der Frauenkirche langsam in Schwung.
Immer wieder faszinierend - ein Sonnenuntergang hinter der Kirche.
Bei 24 Grad tummeln sich Ende März die ersten Sonnenanbeter und Badegäste am Großstolpener See. Foto: GH
Auch bei einem Waldspaziergang läßt sich Anfang April vieles entdecken. Zum Beispiel blühen da die Buschwindröschen im strahlenden Weiß.
Der Anger in Großstolpen im Ostergewand.
Pünktlich zum Osterfest Anfang April blühen die Osterglocken.
Auch die Blausterne streben der warmen Sonne entgegen.
Gelb eingefärbt ist dieser Blick vom Burgberg zur Kirche.
Über Ostern öffnen sich die ersten Blüten des Pflaumenbaums.
Über die Feiertage lohnte ein Waldspaziergang mit Rast an der großen Hölle.
Zu Aprilbeginn zeigt sich unser Marktplatz im Frühlingskleid.
Die Rundbeete sind mit bunten Stiefmütterchen bepflanzt.
Aufgehübscht und richtig historisch - der Giebel Markt 15 und unser Stadtturm zeigen sich in der Frühlingssonne.
Eine Kaltfront sorgte am Ostermontag für teils kräftige Schneeschauer. Kurzzeitig bildete sich sogar eine dünne Schneedecke.
Der Osterhase im Schnee ist keine Seltenheit.
Ostermontag war es wieder einmal soweit.

                                     



Fotocopyright: Olaf Becher & Carmen Beyer  - www.groitzsch-wetter.de